Testkapazitäten in Fellbach werden deutlich erweitert


„Ein Test gibt Sicherheit und schützt vor Ansteckung“, ist Gabriele Zull überzeugt. Die Fellbacher Oberbürgermeisterin setzt sich seit Wochen für den Aufbau der Testkapazitäten gegen das Corona-Virus ein. Neben einem dichten Netzwerk aus „testenden“ Praxen und Apotheken, wurde im März das Test-Zentrum in der Schwabenlandhalle eröffnet, am Samstag, 10. April, geht ein Test-Zentrum in der Schmidener Festhalle an den Start und eine Woche später öffnet auch in Oeffingen (Turn- und Festhalle) ein Zentrum. Neben dem Deutschen Roten Kreuz engagieren sich auch die beiden Sportvereine TSV Schmiden und TV Oeffingen in den Test-Zentren.

„So einfach?“ oder „war völlig unkompliziert“ - die Rückmeldungen der Getesteten sind eindeutig. „Das Angebot ist gut, wir können vor dem Besuch der Eltern auf Nummer sicher gehen“, sagt ein Bürger nach dem er sich am vergangenen Donnerstag zum Test in der Schwa-benlandhalle angemeldet hatte. Die Termine für die Tests auf das Corona-Virus sind gut gebucht. Mehrere hundert Abstriche sind hier allein über die Ostertage erfolgt. „Vor allem an den Wochenenden kommt es aber leider immer wieder zu Engpässen“, stellt Jens Mohrmann fest. Der Geschäftsführer der Schwabenlandhalle Betriebsgesellschaft ist zusammen mit seinem Team für die Organisation des Test-Zentrums verantwortlich. Seit gut zwei Wochen laufen daher Gespräche über die Ausweitung der Testmöglichkeiten. „Wir wollen gerne in allen drei Stadtteilen ein Angebot machen“, formuliert OB Zull das Ziel. „Dank der guten Kooperation mit den Apotheken und den Vereinen können wir das jetzt verwirklichen“, freut sich Zull.

„Die Kooperation mit dem Roten Kreuz und den örtlichen Vereinen läuft sehr gut“, erklärt Thomas von Künsberg Sarre. Der Inhaber der Stadt-Apotheke ist Partner der Stadt beim Aufbau der beiden neuen Test-Zentren und schult die künftigen „Tester“ in ihren Aufgaben. Wäh-rend die Wochenendschicht in Schmiden durch die Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes gestemmt werden, sind an den Wochentagen die Hauptamtlichen aus dem TSV Schmiden mit Testen an der Reihe. Getestet wird mit den Schnelltests, die sichere Ergebnisse liefern und einfach zu händeln sind. „Es ist für alle Beteiligten eine gute Kooperation“, sind sich die Kooperationspartner einig. „Wir können helfen und etwas für die Vereinskasse tun“, fasst Gabriel Bieg, Geschäftsführer des TV Oeffingen zusammen. Der Verein ist ab 17. April in Oeffingen für die Tests zuständig. „Es ist ein gutes Gefühl, hier mit anpacken zu können“, betont auch Felix Hug vom TSV Schmiden.

„Das Engagement macht deutlich: Wir halten zusammen“, freut sich Oberbürgermeisterin Zull. Die enge Einbindung des Roten Kreuzes sowie der Sportvereine ermöglicht den Betrieb der Testzentren an sieben Tagen in der Woche. „Wir können so flächendeckend und durch-gängig Testmöglichkeiten anbieten.“ Zu buchen sind die Tests in Schmiden und Oeffingen über das System des Landkreises (www.rems-murr-kreis.de/schnelltest).

Weitere Information:

Termine sind grundsätzlich über die Plattform des Landkreises buchbar (www.rems-murr-kreis.de/schnelltest). Das Testergebnis wird direkt als E-Mail zugeschickt.

Für Personen ohne Internet und Smartphone gibt es eine telefonische Vermittlung über die Ruf-nummer (0711 57561-499). Die Nummer ist von Mo – Fr je 08:00 bis 10:30 Uhr und 16:00 bis 18:30 Uhr Sa (ab 10.04.2021) je 09:00 bis 16:00 Uhr So (ab 11.04.2021) je 10:00 bis 15:00 Uhr besetzt.

^
Download