Verschwörungsmythen in Corona-Zeiten

Donnerstag, 28. Januar 2021, 19 Uhr

Verschwörungsmythen haben Hochkonjunktur und sorgen im Internet für Aufregung. Legenden um Corona und Proteste gegen staatliche Regeln sind meist mit antisemitischen Tönen durchsetzt. Dr. Michael Blume hat Politik- und Religionswissenschaften studiert und ist Antisemitismusbeauftragter des Landes. 2019 erschien sein Buch „Warum der Antisemitismus uns alle bedroht – Wie neue Medien alte Verschwörungsmythen befeuern“.

Der Vortrag wird im Livestream übertragen und ist anschließend auch auf den Webseiten der Kulturgemeinschaft und der Landeszentrale verfügbar.
In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung und der Stadt Fellbach.