Klarstellung des Ministeriums: Schnupfenkinder dürfen in die Kita


In einem Fachgespräch haben das Sozial- und das Kultusministerium Baden-Württemberg am Donnerstag, 23. Juli, abgeklärt, wie mit Erkältungssymptomen in den Kindertagesstätten künftig umgegangen werden soll. Demnach ist ein Schnupfen ohne weitere Krankheitsmerkmale kein Grund mehr, zuhause zu bleiben. „Wir freuen uns über die Klarstellung!“, kommentierten die Fellbacher Verantwortlichen, die ab Montag, 27. Juli, diese Regelung umsetzen werden.
 
Die allgemeine Richtlinie, dass Kinder bei Schnupfen nicht in die Kita dürfen, hatte in den vergangenen Tagen zu Missverständnissen geführt. Grundsätzlich gilt zwar weiterhin, dass kranke Kinder zu Hause bleiben müssen, doch „Schnupfen allein ist kein Hinderungsgrund für den Kitabesuch mehr.“ Ab Montag öffnen daher die Einrichtungen in Fellbach wieder für „kleinere Schnupf-Nasen“. „Wir setzen diesen Hinweis der Ministerien bewusst sofort um, da wir wissen, wie beansprucht die Eltern derzeit sind“, kommentierte Johannes Berner, Erster Bürgermeister. Bisher liegt zu der geänderten Regelung nur eine Pressenotiz aber noch keine Verordnung der Ministerien vor.