Öffnung des F.3 Bades


F.3
Am 18. Juni öffnet der Freibad-Bereich, Preise bleiben konstant.  Foto: Hartung

„Es ist leichter außer Betrieb zu gehen, als wieder aufzumachen“, stellte Marcus Eichstädt am Mittwoch, 10. Juni, fest. Der Geschäftsführer des F.3 Bades erklärte zusammen mit seinem Kollegen Christopher Probst und Johannes Berner, Erster Bürgermeister Fellbachs, die Öffnungsmodalitäten des F.3-Freibades. Ab Donnerstag, 18. Juni, können in Fellbach die Schwimmer wieder durch die Becken gleiten – allerdings mit deutlichen Einschränkungen.
Einfach an heißen Tagen ins Bad gehen, wird es in Corona-Zeiten nicht geben. Online-Anmeldungen sind künftig erforderlich, da die Corona-Verordnung des Landes die Aufnahme der Kontaktdaten zur Pflicht macht. Die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln führen auch dazu, dass nur 1000 Schwimmbegeisterte für die jeweiligen Zeitfenster zugelassen werden. „Wir könnten mehr Gäste hereinlassen, doch wir wollen erst Erfahrungen sammeln“, stellte Marcus Eichstädt klar.

Die Anforderungen sind hoch: Die Quadratmeterzahlen des Geländes oder der Becken sind ausschlaggebend für die jeweilige Zahl der Gäste. So dürfen zwar 1000 Badewillige auf das Gelände, aber jeweils nur 149 Schwimmer ins Becken und nur 18 Kinder gleichzeitig ins Nichtschwimmer-Becken. „Und auch hier muss Abstand gehalten werden“, so Probst. Genaue Schwimmvorschriften sollen verhindern, dass sich die Sportbegeisterten im Becken zu nahe kommen. Wer schwimmt bekommt dazu noch eines von 149 Armbändern. Sind die alle im Betrieb, muss der nächste Schwimmer warten. Auch an warmes Duschen nach dem Bad ist nicht zu denken, da diese auf Grund der Auflagen vorerst geschlossen bleiben.

„Es ist komplex“, betont Eichstätt. Zum F.3 Bad gehören auch das Sportbad, der Erlebnisbereich und die Saunalandschaft. In „normalen Jahren“ können Gäste Sportbad- und Freibad zusammen nutzen, das ist dieses Jahr nicht möglich. „Infektionsketten könnten dann nicht mehr verfolgt werden“, stellte Johannes Berner fest. Die Stadt Fellbach ist Eigentümerin des Gebäudes, das an die F.3 Betriebsgesellschaft verpachtet ist. „Wir wollen alle Neuinfektionen vermeiden, daher öffnen wir die einzelnen Bereiche nach und nach“, führte Marcus Eichstädt aus. Geplant sei, im Juli die Sauna wieder in Betrieb zu nehmen.

Seit Mitte März war das F.3 komplett geschlossen. In den vergangenen Wochen wurde die „Zwangspause“ genutzt, um reguläre Wartungsarbeiten und Sanierungen durchzuführen. Parallel dazu wurden alle Kosten soweit möglich reduziert. Mit der jetzt beginnenden Wiederöffnung steigen die Fixkosten wieder an und „wir benötigen mehr Personal“, stellten die Geschäftsführer fest. Die Hygienerichtlinien müssen eingehalten und überwacht werden. „Wir werden kontrollieren“, versicherten beide. Zum einen geltes es Infektion im Bad zu vermeiden, aber auch die eigenen Belegschaft zu schützen. „Wir arbeiten im Schichtbetrieb, damit wir auch im Fall einer Quarantäne handlungsfähig bleiben.“

Die für 2020 geplante reguläre Preiserhöhung wird ausgesetzt und die Eintrittspreise bleiben konstant. Allerdings werden dieses Jahr keine Saisonkarten herausgegeben. „Wir können bei den geltenden Reglementierungen nicht gewährleisten, dass die Karteninhaber immer Zugang zum Becken haben werden“, so Birgit Steinegger, Marketing F.3 Betriebsgesellschaft. Die Marketingfachfrau versicherte auch, dass das Bad die jeweiligen Öffnungsmodalitäten immer wieder an die geltenden Regeln anpassen wird. „Wir hoffen alle, dass wir hier bald mehr ermöglichen können“, bestätigten auch Probst, Eichstädt und Berner.

Weitere Infos:
Der Badebetrieb wird in drei Zeitfenster aufgeteilt
  • 07:30 – 09:30 Uhr Badeschluss: 09:15 Uhr
  • 10:00 – 14:00 Uhr Badeschluss: 13:45 Uhr
  • 15:00 – 19:00 Uhr Badeschluss: 18:45 Uhr

In den Zwischenzeiten wird gereinigt und desinfiziert.
Die Besucher müssen online über die Webseite des F.3 Bades reservieren und dafür auch ihre Kontaktdaten hinterlegen.
Die Preise bleiben konstant, bereits gekaufte Zehnerkarten sind gültig, neue Saisonkarten oder Zehnerkarten werden nicht verkauft.

Zur Homepage www.f3-fellbach.de