Ostergruß von OB Gabriele Zull


Portrait Gabriele Zull  Liebe Fellbacherinnen und Fellbacher,

   
strahlender Sonnenschein, wunderbar blühende Bäume und Blumen – Ostern wird dieses Jahr von tollem Wetter begleitet. Aber nichts ist wie immer! Das diesjährige Fest stellt viele von uns vor Herausforderungen. Keine großen Familienfeste, kein Gottesdienst und keine liebgewonnen Traditionen – in den Familien werden vor allem auch die Älteren die Feiern und den Kontakt mit den Enkeln und Kindern vermissen. Der kleine Blumengruß der Stadt und der Fritz- und Klara-Doll-Stiftung an die Senioreneinrichtungen soll ein bisschen Farbe und Lebensmut bringen und vor allem unseren Dank zum Ausdruck bringen!

Wir alle müssen umdenken und neu dazulernen. Der Corona-Virus zeigt uns, wie wichtig es ist, sich aufeinander zu verlassen und trotz aller Beschränkungen den Kontakt weiter zu pflegen. Ein Telefonat oder auch das kleine Gespräch über den Gartenzaun haben heute einen ganz anderen Stellwert.

Bitte halten Sie sich alle – trotz des guten Wetters – weiterhin an die Beschränkungen. Nutzen Sie unsere Natur für Ausflüge, Sport und Spaziergänge im engen Familienkreis oder zu zweit, aber halten Sie Abstand. Sie alle tragen durch Ihr Verhalten zur Eindämmung des Virus bei, sie alle sind Lebensretter!

Ostern ist ein Zeichen der Hoffnung – in diesem Sinn wünsche ich Ihnen eine schöne Osterzeit!
 
Ihre
Gabriele Zull