Notbetreuung in Kinderbetreuungseinrichtungen ab dem 18.01.2021

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie schließen vom 18.01.2021 bis 29.01.2021 bundesweit die Kindertageseinrichtungen. Der Betrieb findet im Notbetrieb statt.


Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte bzw. die oder der Alleinerziehende am Arbeitsplatz als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenz- ebenso wie für Home-Office-Arbeitsplätze. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist oder deren Eltern anderweitige dringende Gründe nennen (z.B. Pflege von Angehörigen), haben einen Anspruch auf Notbetreuung.

Es besteht kein Anspruch auf Notbetreuung an den geplanten Schließtagen sowie an Sonn- und Feiertagen, wie auch am Wochenende.

Für die Notbetreuung kann es aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus betrieblichen Gründen (z.B. Personalmangel) zu Einschränkungen kommen.
 
Eine Anmeldung zur Notbetreuung läuft aufgrund der knappen Zeitkorridors direkt über den Träger/die Einrichtung in der ein Kind betreut wird.
 
Familien, die Ihre Kinder in Einrichtungen der Stadt Fellbach betreuen lassen, müssen, wenn Sie einen Notbetreuungsplatz in Anspruch nehmen wollen, das HIER zum Download bereitstehende Formular ausfüllen und es ab sofort in Ihrer Einrichtung abgeben oder es per E-Mail an die Einrichtung schicken.
 
Bitte beachten Sie: Eine Eindämmung der Pandemie kann nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn die  Notbetreuung nur dann in Anspruch genommen wird, wenn dies zwingend erforderlich ist.